Business Transformation Change Management

Schmetterlinge, keine Ameisen

Digitalisierung und der Siegeszug von Künstlicher Intelligenz führen nicht dazu, dass die „Human Dimension“ an Bedeutung verliert – im Gegenteil. Das Menschliche ist heute wichtiger denn je. Darin waren sich die Teilnehmer des Gobal Peter Drucker Forums 2018 Ende November in Wien einig.

Menschen wollen Schmetterlinge sein, keine Ameisen mehr.
Menschen wollen Schmetterlinge sein, keine Ameisen mehr.

Arbeit neu denken

„Humans don’t want to be ants anymore, they want to be butterflies“, meinte Vineet Nayar in seiner Rede auf dem Global Peter Drucker Forum. Nayar, vormals CEO von HCL Technologies, einem der größten Technologieunternehmen Indiens, und heute Vorsitzender einer Stiftung für schulische Bildung, hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für die kreativen und empathischen Fähigkeiten der Menschen. Das sei, was wir für immer auch den besten digitalen Systemen voraus hätten. „Managing people means inspiring them“, umriss Nayar die entscheidende Aufgabe von Leadership.

Führen heißt inspirieren

„We have to rethink work“, forderte John Hagel vom „Deloitte & Touche Center for the Edge“, Berater und Buchautor. Standardisierte Routinearbeiten würden nach und nach automatisiert oder von KI übernommen. Und das sei auch gut so. Weil es uns Menschen in die Lage versetze, die wirklich wichtige Arbeit zu machen: „Focussing unseen problems and opportunities.“ Deswegen seien all die Überlegungen zu Re-Skilling oder Up-Skilling irreführend. „We have to shift focus from skills to capabilities“. Fähigkeiten statt Fertigkeiten also. Um welche Fähigkeiten geht es? Neugier, Offenheit, Emotionale Intelligenz, Empathie.

Fähigkeiten statt Skills

Die schiere Forderung nach lebenslangem Lernen laufe ins Leere. Lebenslang lernen bedeute Anstrengung, Aufwand, Zeit- und Geldinvest. „You only do that if you have a strong motivation“, so Hagel. Für mehr Effizienz und höhere Produktivität allein nehme das niemand auf sich. „Wir müssen wegkommen vom Business Process Reengeneering hin zu einem Business Practice Redesign“, lautete Hagels zentrale Forderung. „We have to redesign the entire work environment to accelerate learning.“ Und dieses Redesign sei viel mehr als ein paar coole Open Space-Büros.

Keine Ressource wie alle anderen

Die „Human Dimension in Business“ liegt vor allem in einem Punkt: Der Mensch befreit sich davon, eine Ressource wie alle anderen zu sein, die möglichst effizient ausgebeutet wird. So lautete das Statement der Beraterin Julia Culen. Es gehe weniger um die digitale Transformation als um die menschliche Transformation. Nicht die Technologie sollte im Zentrum unserer Überlegungen stehen. Entscheidend sei die Antwort auf die Frage, wie wir Menschen die Technologie nutzen, um uns vom Zwang zur permanenten Optimierung zu befreien.

Christoph Pause
Christoph Pause
Chefredakteur Haufe Group

Christoph Pause ist Chefredakteur New Management bei der Haufe Group. Er ist seit fast 20 Jahren Journalist mit Leib und Seele und fasziniert von den Möglichkeiten, die eine mitarbeiterzentrierte Unternehmensführung Menschen und Organisationen eröffnet.

Empfohlene artikel